In Memoriam Petra Tschörtner: Filmreihe zu ihrem 60. Geburtstag in der Brotfabrik

 

Am 6. Mai wäre die Filmemacherin Petra Tschörtner 60 Jahre alt geworden. Die im Juli
2012 im Alter von nur 54 Jahren verstorbene Dokumentarfilm-Regisseurin hinterließ
ein einzigartiges Werk, das sonst von der DEFA weitgehend ausgeblendete Bereiche der
DDR-Realität auf sensible Weise wiederspiegelte und deshalb bis heute von besonderem
Wert geblieben ist. Die brotfabrik zeigt in drei Programmblöcken nahezu alle ihrer Kurzfilme.
Soweit dies die Materiallage erlaubt, greift das Kino dabei auf 35mm-Kopien zurück.

HeimFilmplakat Unterwegs in Nikaragua

li.: Szene aus HEIM, re.: Plakat zu UNTERWEGS IN NIKARAGUA - EINE FILMISCHE REISEBESCHREINUNG FÜR KINDER

 

Programm I - Filmhochschule und davor: 10. + 11. Mai um 18.00 Uhr

  • Heim (1978 - 26 min)
  • Femini – Rockband aus Berlin (1982 - 20 min - K: Dagmar Mundt - M: Femini)
  • Hinter den Fenstern (1983 - 43 min - K: Peter Ziesche)

Programm II - Filme für und über Kinder: 12. + 13. Mai um 18.00 Uhr

Programm III - Filme aus Berlin: 14. + 15. + 16. Mai um 18.00 Uhr (mit Einführung)

Die Filmreihe ist eine Gemeinschaftsveranstaltung mit der DEFA-Stiftung. Mit
freundlicher Unterstützung der Stiftung Deutsche Kinemathek und der Filmuniversität
Potsdam Babelsberg!

 

Logo Kino Brotfabrik

Caligari-Platz 1
13086 Berlin
brotfabrik-berlin.de/

Kartenreservierung:
karten@brotfabrik-berlin.de