zitromax costo zitromax 500 mg pris zitromax bivirkninger
desloratadin stada desloratadin i loratadin desloratadin cortison
desloratadin stada desloratadin actavis desloratadin cortison
pramipexol nebenwirkungen pramipexol orion pramipexol precio
DEFA - Stiftung - Regisseur Roland Gräf verstorben

Die DEFA-Stiftung gedenkt Roland Gräf

(13.10.1934 - 11.05.2017)

Am 11. Mai verstarb der Filmemacher Roland Gräf nach langer Krankheit. Die DEFA-Stiftung war mit ihm über viele Jahre sehr verbunden und begleitete ihn bei zahlreichen Projekten. Seine als Kameramann und Regisseur für die DEFA geschaffenen Filme werden als Teil des nationalen Kulturerbes unvergesslich bleiben.

Roland Gräf war einer der wichtigsten Autorenfilmer der DEFA und prägte den Stil eines poetischen Realismus mit. In den 1960er Jahren arbeitete er als Kamermann mit jungen Regisseuren wie Erwin Stranka, Frank Vogel und Lothar Warneke zusammen. Einer seiner stilprägendsten Arbeiten als Kameramann war die Zusammenarbeit mit Jürgen Böttcher für den Spielfilm JAHRGANG 45, der im Rahmen des 11. Plenums des ZKs der SED 1966 verboten wurde und erst 1990 in die Kinos gelangte.

Mit MEIN LIEBER ROBINSON inszenierte er 1970 seinen ersten Spielfilm als Regisseur. Es folgten Filme wie BANKETT FÜR ACHILLES (1975), DIE FLUCHT (1977), P.S. (1978), MÄRKISCHE FORSCHUNGEN (1981), FARIAHO (1983), DAS HAUS AM FLUSS (1985)  und TANGOSPIELER (1990). Um an diese Kinoerfolge zu erinnern, erschienen wichtige seiner Werke 2013 in einer DVD-Edition bei ICESTORM Entertainment. DIE SPUR DES BERNSTEINZIMMERS (1992) war sein letzter Film für die DEFA und auch einer der letzten des DEFA-Studios.

Roland Gräf unterstützte die DEFA-Stiftung in ihrer schwierigen Gründungsphase und gehörte von 1999 bis 2003 als stellvertretender Vorsitzender dem Stiftungsrat an. In der Schriftenreihe der DEFA-Stiftung erschienen von ihm zwei Bände, zuletzt der Fotoband "Meine LAST PICTURE SHOW". 2012 erhielt er für sein Lebenswerk den Preis für die Verdienste um den deutschen Film aus den Händen der Schauspielerin Jutta Wachowiak.

Die DEFA-Stiftung wird Roland Gräf in dankbarer Erinnerung behalten. Er unterstützte uns intensiv und engagiert bei unserer Arbeit für das DEFA-Erbe. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

  Roland Gräf Fallada
Roland Gräf bei Dreharbeiten zu FALLADA - LETZTES KAPITEL (1987) Foto: Wolfgang Ebert

Hier finden Sie weitere Informationen zu Roland Gräf:

 

Roland Gräf in der DEFA-Filmküche am 4. Juni 2007 Foto: Michael ReinhardtRoland Gräf in der DEFA-Filmküche am 4.6.2007 Foto: Michael Reinhardt

Jutta Wachowiak und Preisträger Roland Gräf

Jutta Wachowiak und Roland Gräf während der Preisverleihung am 19.11.2012 Foto: Reinhardt & Sommer

Meine Last Picture Show

Roland Gräf: Meine Last Picture Show